Kommunikation mit der Polizei - Communicating

Notruf 111

Notruf 111. Der Notruf 111 ist von allen öffentlichen Telefonzellen und Mobiltelefonen kostenlos. Sobald Sie 111 gewählt haben, werden Sie aufgefordert, den gewünschten Notdienst anzugeben: Polizei, Feuerwehr oder Krankenwagen. Für die Polizei gilt als Notfall alles, was augenblicklich geschieht oder gerade geschehen ist, wobei:
  • Menschen in Gefahr sind
  • Verlust von oder Schaden an Eigentum entstehen kann
  • eine Straftat begangen wird oder gerade begangen wurde und die Person oder Personen noch in der Nähe ist bzw. sind
  • eine beträchtliche öffentliche Belästigung stattfindet
Bei Situationen, die kein Notfall sind, wie beispielsweise ein verlorener Reisepass oder ein einige Zeit zurückliegender Einbruch, bei denen keine direkte Gefahr besteht, sollten Sie persönlich zur nächsten Polizeidienststelle gehen.

Meldung an eine Polizeidienststelle - Situationen, die kein Notfall sind

Situationen, die kein Notfall sind, wie beispielsweise ein verlorener Reisepass oder ein einige Zeit zurückliegender Einbruch, können Sie unter Umständen telefonisch der nächsten Polizeidienststelle melden. In den meisten Fällen müssen Sie jedoch persönlich zur Polizeidienststelle fahren, um dort eine offizielle Anzeige zu erstatten. Wenn Sie zur Polizeidienststelle fahren, um eine Straftat zu melden oder Anzeige zu erstatten, sollten Sie ein Complaints Acknowledgement Form (Anzeigebestätigung) erhalten. Diese Bestätigung enthält das Aktenzeichen und den Namen des Polizeibeamten, der die Anzeige aufgenommen hat. Sobald Sie Ihre Anzeige erstattet haben, sollte die Polizei innerhalb eines angemessenen Zeitraums reagieren. Wenn Sie eine Frage zu Ihrer Anzeige haben, sollten Sie die Polizeidienststelle abermals anrufen oder nochmals besuchen. Geben Sie dabei Ihr Aktenzeichen an. Verlorener Reisepass - um einen verlorenen Reisepass bei der Polizei zu melden, müssen Sie die Reisepassnummer angeben.

Sprach und Kommunikationsschwierigkeiten

Wenn Sie sprachbedingte Kommunikationsschwierigkeiten mit der Polizei haben, gibt es folgende Möglichkeiten:
  • Freunde oder Familienmitglieder Sie können einen Freund oder ein Familienmitglied als Dolmetscher für Ihr Gespräch mit der Polizei mitnehmen.
  • Sprachdienst (Language Line) Die Polizei kann einen telefonischen Dolmetscher zur Verfügung stellen. Dieser Dienst ist kostenlos und heißt Language Line. Fragen Sie nach Language Line, wenn Sie bei der Polizeidienststelle anrufen oder sie besuchen, und geben Sie Ihre Sprache an. Der Sprachdienst (Language Line) ist Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr verfügbar.